Möbel
arrow-menu
Garten
arrow-menu
Haushaltsgeräte
arrow-menu
High tech
arrow-menu
E-Mobilität & Freizeit
arrow-menu
Textilien
arrow-menu
Dekoration
arrow-menu
Weihnachten
arrow-menu
Möbel
Garten
Haushaltsgeräte
High tech
E-Mobilität & Freizeit
Textilien
Dekoration
Weihnachten
Fragen & Hilfe

Textilien

image literie matelas

Hier kaufen Sie Matratzen zu Preisen, die Sie gut schlafen lassen

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Um sich hier wirklich gut zu erholen und die eigenen Energiereserven wieder aufzutanken, lohnt es sich, in eine gute Schlafstätte zu investieren. Hier sind vor allem der Lattenrost und die Matratze wichtig. Das beginnt bei der richtigen Grösse: Mit einer Matratze 90x200 cm kommt man gut für eine Einzelperson hin, schon deutlich grosszügiger ist die Variante mit 120x200. Bei 140x200 schliesslich beginnen die Matratzen für zwei Personen – hier noch in der platzsparenden und besonders kuscheligen Version. Etwas mehr Bewegungsspielraum bietet 160x200, während 180x200 eine Spielwiese ist, die auch ausreichend Platz für den individuellen Schlaf bietet. Entdecken Sie hier, worauf es bei Matratzen noch ankommt und dass sie dafür nicht viel Geld ausgeben müssen.

Was ist wichtig beim Kauf einer Matratze?

Für welches Bett benötigen Sie die Matratze? Wer wird darauf schlafen? – Diese Fragen sind zentral bei der Auswahl einer Matratze. Soll es eine komfortables Exemplar fürs gemeinsame Ehebett, die Luxusvariante für Sie ganz alleine, eine leichte Variante für ein Studentenbett oder für platzsparende Version für Gäste sein?
Beachten Sie entsprechend die Dimensionen und machen Sie sich dann Gedanken zu Komfort, Gewicht und Material.

Welche Matratze ist die richtige für mich? Ein Überblick über die verschiedenen Typen und Materialien

Um die richtige Schlafstatt für sich zu finden, sollten Sie von Ihren Voraussetzungen und Bedürfnissen ausgehen. Sind Sie sehr leicht, oder haben Sie eher etwas Übergewicht? Schwitzen Sie in der Nacht stark oder wissen Sie von Allergien? Sind Sie Seiten- oder Rückenschläfer? Darauf sind die unterschiedlichen Matratzen ausgerichtet. Hochwertige Federkernmatratzen sorgen beispielsweise für eine gute Durchlüftung und einen optimalen Feuchtigkeitstransport. Zudem passen sich die innenliegenden Spiralfedern gut der Körperform an und verteilen das Gewicht. Kostspieligere Modelle weisen häufig mehr und kleinere Federn auf, die mehr Punktelastizität ermöglichen. Sie eignen sich auch für bewegte Schläfer.
Auch die beliebten Boxspringmatratzen besitzen im Inneren einen Federkern. Sie sind besonders dick und haben oft noch eine Matratzentopper, der die Härte des Federkerns reguliert, teils ist dieser auch bereits integriert.

Worauf ist bei Schaummatratzen zu achten?

Eine Alternative zu Federkernmatratzen stellen Kaltschaummatratzen dar. Sie bestehen aus aufgeschäumtem Polyurethan (das keine Wärme zum Aushärten benötigt – daher Kaltschaum) und eignen sich gut als Allroundmatratzen. Einschnitte im Schaumstoff ermöglichen mehrere ergonomische Liegezonen und sorgen so für die punktuelle Entlastung von Körperbereichen. Hier ist auf die Stauchhärte und die Kerndicke des Materials zu achten. Bei den unterschiedlichen Härtegraden von Matratzen gilt: H1 entspricht ca. 65 kg Körpergewicht, während H5 Sie auch mit 125 kg aufwärts stabil abstützt. Kaltschaummatratzen gehören zu den leichteren Matratzen. Sie bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind sehr langlebig.
Alternativ gibt es Exemplare aus aufgeschäumtem Kautschuk – Latexmatratzen. Diese sind besonders hygienisch und speziell für Allergiker geeignet. Speziell günstig sind sie als synthetische Variante.

Welche Matratze bei Rückenschmerzen?

Eine komfortable Lösung für Menschen mit Rückenschmerzen sind Visko-Matratzen. Ihr viskoelastischer Schaum – auch Memory-Foam genannt – besitzt quasi ein Formgedächtnis. Er gibt unter Wärme nach und passt sich damit optimal den Konturen des Körpers an. Das sorgt für ein fast schwebendes Liegegefühl und – falls Sie schnell frieren auch jederzeit für eine angenehme Wärme, da das Material diese speichert.
Sogenannte Hybridschaummatratzen arbeiten mit unterschiedlichen Materialien. Hier besteht dann lediglich die äussere Schicht aus Viskoschaum, zusätzlich gibt es Stützschichten aus festerem Schaum. Das Liegeverhalten der Visko-Matratzen ist weich bis mittel. Etwas weniger geeignet ist das Material für stark schwitzende Personen und Aktivschläfer.

Wie oft muss man eine Matratze wechseln?

Aus hygienischen Gründen sollten Sie Ihre Matratze ungefähr nach acht bis zehn Jahren wechseln. Ob Sie die Matratze früher wechseln müssen, hängt vom Material und der Qualität der Matratze ab, davon wie gut sie zu ihnen passt und von Ihren Körperbedingungen. Waren Sie von Beginn an zu schwer für Ihre Matratze oder haben Sie an Gewicht zugelegt, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es früher zu einem Nachlassen der Stützfunktion führt.

Wie oft sollte man eine Matratze wenden?

Das Wenden der Matratze – also den Kopfteil zum Fussteil hin zu drehen – empfiehlt sich etwa vierteljährlich. So beugt man Liegemulden vor. Lediglich einige wenige Modelle sehen auch das Wenden von einer Seite auf die andere vor. Der Aufbau ist meist auf nur eine Liegeseite ausgerichtet. Achten Sie also beim Kauf darauf, ob Ihr Exemplar einen zweiseitigen Gebrauch unterstützt.

Was ist besser 1 oder 2 Matratzen? Vor- und Nachteile beider Lösungen

Für viele stellt sich die Frage erst gar nicht, ob das Bett für die traute Zweisamkeit mit einer durchgängigen oder zwei Matratzen ausgestattet werden soll. Als zu störend wird dann die „Besucherspalte“ empfunden. Oft ist ein besonders schmales Bett wie die noch nicht einzeln aufteilbare Variante von 140x200 cm dann gerade recht. Doch mit der Zeit und je nach Schlafgewohnheiten und Körperbau werden getrennte Matratzen zu einer überlegenswerten Lösung. Einerseits lassen sie sich in Härtestufen und Material individuell nach dem jeweiligen Gewicht und Schlafverhalten auswählen, andererseits spürt man nicht nächtliche jede Bewegung des anderen. Allenfalls kaschiert man die Besuchersplate dann mit einem gemeinsamen Matratzentopper. Die teilbare Bettgrösse beginnt bei 160x200 mit Einzelmatratzen von 80x200. Die gängigste Breite für Einzelmatratzen beträgt 90x200, das ergibt eine Bettbreite von 180x200. Ob der Lattenrost allenfalls auch getrennt sein sollte, ist unbedingt in die Überlegung miteinzubeziehen.

Was ist die beste Gästematratze?

Falls Sie eine einfache Gästematratze für die Übernachtungsgäste Ihrer Kinder oder für Verwandte suchen, reicht vielleicht schon eine praktische Klappmatratze oder auch Faltmatratze aus Schaumstoff aus. Diese lässt sich nach Gebrauch platzsparend und einfach wieder verstauen.

Was beim Kauf eines Lattenrostes zu beachten ist

Der Lattenrost sorgt für die Belüftung der Matratze und ergänzt deren Komfort. Wie bei der Matratze ist auch beim Lattenrost auf das Modell und die  Grundhärte zu achten. Für angemessenen Komfort sollte er die Bewegung der Schlafenden sanft  mitmachen. Dafür ist er idealerweise aus einem elastischen Material hergestellt. Bei vielen Modellen lässt sich der Widerstand individuell einstellen. Wichtig ist, dass Sie die richtige Grösse sowie die passende Auflageart wählen und Lattenrost und Matratze aufeinander abgestimmt sind.

Wann und warum sich ein Lattenrost mit verstellbarem Kopf- und Fussteil lohnt

Abgesehen von der Härte und dem Elastizitätsgrad können Sie einige einstellbare Lattenrost noch zusätzlich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Mit verstellbaren Kopf- und Fussteilen ist die Neigung in diesen Bereichen verstellbar, manuell oder per Knopfdruck. Das ist praktisch, wenn Sie gerne vom Bett aus fernsehen oder darin lesen. Auch bei diversen gesundheitlichen Problemen wie Atembeschwerden empfiehlt sich eine erhöhte Kopfposition. Lagern Sie nach einem anstrengenden Tag die geschundenen Beine gerne hoch – einfach auch noch das Fussteil anheben und Sie liegen in einer traumhaft entspannten Position.

Lattenrost durchgelegen? So erkennen Sie, ob Sie Ihren Lattenrost austauschen sollten

Auch ein Lattenrost hat eine gewisse Lebensdauer. Diese ist allerdings meist länger als die der Matratze. Wann Sie den Lattenrost wechseln sollten verraten Ihnen diese drei

  • AnzeichenDer Verstellmechanismus ist defekt.
  • Der Lattenrost macht laute Geräusche.
  • Wichtige Latten im Beckenbereich haben die Spannung verloren.

Sparen Sie Geld mit einem Set aus Matratze und Lattenrost

Eine unkomplizierte und preisgünstige Wahl treffen Sie, wenn Sie Lattenrost und Matratze gleich zusammen kaufen. Dann können Sie sicher sein, dass die Modelle zueinander passen und starten mit dem optimalen Komfort. Bei Confo finden Sie zu jeder Jahreszeit günstige Sets – individuell für Ihre Liegebedürfnisse.

Preiswerte und passende Bett-Kopfteile

Kopfteile für’s Bett können die unterschiedlichsten Funktionen einnehmen: Von der Deko, zum bequemen Anlehnen, als Abstellfläche für Lampen bis hin zum Zwischenlagerplatz von Büchern und Brille. Aufwendigere Varianten bieten darüber Stauraum für diverse Dinge mehr. Machen Sie Ihre Schlafzimmereinrichtung komplett und lassen sich inspirieren von unserem  Angebot.

Bettwaren bequem online kaufen bei Confo

Legen Sie die Beine hoch und gestalten Sie Ihre neue Schlafzimmereinrichtung ganz gemütlich von zuhause aus. Einfach online bestellen und liefern lassen. Entdecken Sie hier unser preisgünstiges Sortiment.

Unsere Dienstleistungen